20. bis 22. September 2019 Bild2

dfa-Jahrestagung mit Neuwahlen

"Auf den Spuren der Qualität in Fastenkursen: Warum war der Jungborn so erfolgreich?
Über Fasten, Rohkost, Heilerde und Nackt-Wellness im Harz..."

im relexa Hotel Harzwald in Braunlage und Jungborn Siedlung in Stapelburg

 

Die Fastenden singen bald Loblieder auf diese Wunderkur, sie hören des Rühmens nicht auf,  sie sind wie neugeboren und wissen meistens vor Lust und Lebensfreude nicht wohin.
Rudolf Just (1877-1948), Leiter der Kuranstalt »Jungborn« im Harz, einer Gesundheitsschule und Lehrstätte der Lebenskunst
[Quelle: Just R: Das Fasten nach den Jungborn-Grundsätzen und das Morgenfasten. Jungborn-Verlag, Bad Harzburg, S. 49, 1922]

 

Die Kuranstalt »Jungborn« im Harz von Adolf und Rudolf Just war in der ersten Hälfte des 20. Jh. das größte Fastenzentrum der Welt. Mit der Maxime »Kehrt zur Natur zurück!« trafen die beiden Brüder bereits damals den Nerv der Zeit und waren insofern Trendsetter für eine ganzheitliche natürliche Lebensweise.
So strömten tausende leidende und gesundheitsbewusste Menschen wie auch namhafte Persönlichkeiten in den Jungborn, wo bis zu 250 Kurgäste gleichzeitig untergebracht werden konnten. Viele waren bereits damals getrieben von der Sehnsucht, aus der Enge der Industriegesellschaft auszubrechen, sich der Reizüberflutung zu entziehen und von der Zerstreuung zur Individuation zu finden. Der Jungborn mit seinem umfassenden »Wellness-Konzept«, zu welchem u.a. Fasten- und Rohkostkuren wie auch äußere und innere Anwendungen von Heilerde zählten, war hierfür der ideale Ort. 

Was machte diese von zwei Buchhändlern gegründete Kuranstalt und »Lehrstätte für Aktive Diätetik« so erfolgreich, in welcher das Fasten eine zentrale Rolle spielte und in welcher die Aufgaben und Kompetenzen eines »Fastenleiters« bereits klar definiert und vorgegeben waren? Und was kann der moderne Fastenleiter daraus lernen und gewinnbringend in seiner Fastenleiterpraxis anwenden?

Auf der Jahrestagung in Braunlage und Stapelburg werden wir uns diesen Fragen und weiteren daraus resultierenden Aspekten  aus dem Blickwinkel des »Qualitätsbegriffs« widmen. Es erwartet Sie eine an Höhepunkten reiche Tagung mit hochkarätigen Referenten und spannenden Themen.

 

Freitag, 20.09.19

ab 14.00 Get together, Begrüßung mit Kaffee im relaxa Hotel.
14.30   Andrea Ciro Chiappa - Eröffnung: Was heißt Qualität in Bezug auf Fastenkurse?
15.00   Dr. Markus Schwarz - Qualität durch Bewegung in Fastenkursen - mit zahlreichen Bewegungsimpulsen
17.00    PAUSE
17.30   Andrea Ciro Chiappa - Das qualitätsgesicherte dfa-Gesundheitsfastenkonzept im Einsatz
18.15   Tagungsende

19.00   Abendessen im Hotel (inkludiert)
20.00   Geselliger Treff an der Bar im relaxa Hotel


Samstag, 21.09.19

09.00   Begrüßung
09.15   Dr. Anne Schrickel - Adolf Just - ein bedeutender Vertreter der Naturheilkunde
10.15   Dr. Edmund Semler - Das Fasten im Jungborn
10.45   PAUSE
11.15   Dr. Hellmut Lützner - “Wie neugeboren durch Fasten” und die Idee des Fastens für Gesunde
11.40   Prof. Claus Leitzmann - Fasten, Jungborn-Ernährung und Vollwert-Ernährung

12.45   MITTAGSPAUSE mit Besuch der Heilerde-Ausstellung
14.15   Prof. Dr. Matilde S. Groß - Qualität bei der Vermarktung von Fastenkursen
15.15   PAUSE
15.45   Prof. Bernhard Uehleke - Mit Heilerde natürlich behandeln - innerlich und äußerlich (angefragt)
16.45   Gesprächsrunde mit E. Semler, H. Lützner, C. Leitzmann, M. Groß - Moderation Andrea Chiappa
17.45   Ende

18.00   MITGLIEDERVERSAMMLUNG mit Neuwahlen

ab 19.30   Geselliges Beisammensein und Abendessen im „Grimbarts“ – Braunlage Ortsmitte (Selbstzahler)

 

Sonntag, 22.09.19

09.00   Bus-Ausflug nach Stapelburg – Herr Axel Jordan vom Jungborn-Verein führt durch die ehemalige Jungborn-Anlage - mit Wanderung
13.00   Mittags-Snack in Braunlage Fingerfood
14.00   Ende der Tagung

 

REFERENTEN

Andrea Ciro Chiappa, Dipl. oec.troph., ärztl. gepr. Fastenleiter dfa, Erster Vorsitzender dfa, Dozent für Ernährung, Schifferstadt www.fastenakademie.de

Prof. Dr. Matilde Groß, Professur BWL/Tourismusmanagement, Institut für Tourismusforschung, Hochschule für angewandte Wissenschaften, Harz

Axel Jordan, Förderverein Jungborn Harz e.V., Stapelburg

Prof. Dr.rer.nat. Claus Leitzmann, Ernährungswissenschaftler, Universität Gießen

Dr.med. Andrea Schrickel, Internistin und Oberärztin im St. Laurentius-Stift in Waltrop an der Klinik für Geriatrie, Frührehabilitation und Palliativmedizin

Dr. Sport. Markus Schwarz, Sportwissenschaftler, Institut für Sport- und Präventivmedizin Universität des Saarlandes, Saarbrücken

Dr. oec.troph. Edmund Semler, Ernährungswissenschaftler und Lehrer, Vorstandsmitglied dfa, Engelhartstetten www.fastenakademie.de

Prof.(FH) Dr.med. Dr.rer.nat. Bernhard Uehleke, Professur für Phytopharmakologie und Phytotherapie an der Hochschule für Gesundheit und Sport, Berlin (angefragt)

und Dr.med. Hellmut Lützner, Überlingen!
 

TAGUNGSORT
relexa hotel Harz-Wald
Karl-Röhrig-Straße 5a
38700 Braunlage
Telefon +49 5520 807 0

Übernachtung im relexa Hotel: € 89,00/Nacht im EZ+Frühstück zum Sonderpreis: Stichwort “dfa” (begrenztes Kontingent bis 30.07. 19)

Übernachtung im Landhaus Foresta: € 65,00/Nacht im EZ+Frühstück (begrenztes Kontingent)

Weitere Unterkünfte unter: https://www.braunlage.de/wohnen


ANERKENNUNG
Die Tagung ist für die kontinuierliche Fortbildung des dfa-Fastenleiterzertikats anerkannt.


PREISE

Tagungspreise ohne Übernachtung - inkl. Tagungsverpflegung (Pausenkaffee mit Obst, sowie Tagungsgetränke), Abendessen am Freitag, Mittagessen am Samstag.

- dfa-Mitglieder      180,- €  / 160,- € Frühbucher            

- Nicht-Mitglieder   199,- € / 179,- € Frühbucher      

- Frühbuchungen möglich bis 20.07.2019: es gilt das Eingangsdatum der Anmeldung

ANMELDUNG ab jetzt möglich unter: