Premiere / Erster Ausbildnerlehrgang für Fastenkursleiter fand im KuK-Seminarhotel statt.

NÖN 09/2010: Sieben Teilnehmer aus Österreich, Deutschland und sogar Ungarn nützten das Angebot der Ausbildung zum Fastenkurs-Leiter, die vor Kurzem erstmals in Geras stattfand. „Viele der in Pernegg tätigen Fastenkursleiter wurden schon von der Fastenakademie Deutschland ausgebildet“, erklärt Lehrgangsleiter Ralf Bodeutsch.
„Daher haben wir erstmals eine Ausbildung hierher verlegt und hoffen, dass es in der Region weitere Impulse gibt.“ Wichtig sei die Verknüpfung des Fastens mit Kunst, Kultur und Vorträgen. Dafür gebe es hier beste Voraussetzungen. Über das in seinem Haus beheimatete Angebot freut sich auch Direktor Helmuth Lackinger vom KuK-Seminarhotel Geras: „Es ist bei uns hier alles stimmig miteinander verknüpft.“ Hohes Niveau in der Ausbildung ist Andrea Chiappa von der Fastenakademie wichtig: „Es gibt viel Unfug in diesem Zusammenhang – wichtig ist die richtige Methodik.“ Die Chancen für Absolventen seien hervorragend. „Das Fasten boomt. Auch die Verdienstmöglichkeiten in diesem Bereich sind gut.“ Die Kosten für den Kurs – 1900 Euro für 21 Tage Unterricht – sind gut angelegt. Dafür erhalten die Teilnehmer in fünf Modulen – Ernährung, Fasten (u. a. mit einer „Musterfastenwoche“), Bewegung & Entspannung, Praxis, Prüfungsmodul – Unterricht. Für die medizinische Basis in der Ausbildung sorgt Fastenarzt Dr. Heinz Schiller.foto-geras1

Andrea Toifl aus Sallapulka, eine der Absolventinnnen, und Gastgeber
Hoteldirektor Helmuth Lackinger (Dritte und Vierter von links) im Kreise
der Ausbildungsverantwortlichen Dr. Edmund Semler, Ralf Bodeutsch, Dr. Heinz Schiller und Andrea Chiappa (von links).

Text und Foto von Martin KALCHHAUSER, Niederösterrreichische Nachrichten