Studien belegen: In Bio Lebensmitteln finden sich weniger Pestizide und mehr gesunde Fettsäuren.

Lecker Tomaten vom Biobauern? Aromatische Eier von freilaufenden Hühnern? Das Roastbeef vom frei grasenden Galloway-Rind? Jahrzehntelang rümpfte die große Mehrheit der Menschen bloß die Nase: Einkaufen im Bioladen?

Das blieb bis tief in die 90er Jahre esoterisch verblendeten Birkenstock-Trägern überlassen, die es sich leisten konnten, im sündteuren Naturkostladen angeschlagene Äpfel und verwachsene Karotten zu kaufen. Die Masse ging weiter zum Discounter oder rannte aus Bequemlichkeit in den nächsten Supermarkt.  Weiterlesen...

Quelle: www.fr-online.de  Autor: Frauke Haß