spiegel.de: Nur Wasser, Tee, etwas Brühe, keine feste Nahrung, kein Alkohol. Millionen Deutsche schwören auf Fastenkuren. Und tatsächlich können Forscher jetzt den Nutzen des Verzichts belegen: Die Effekte sind verblüffend.

Von Anne Otto

 

Hunde fressen einmal pro Tag. Das ist gesund für sie. Schauen wir unseren Haustieren zu, wie sie in Windeseile diese Mahlzeit verschlingen, überkommt uns gelegentlich Mitleid: armer Hund. So kurze Gaumenfreude. So langes Darben. Der Mensch dagegen gönnt sich mehrere Mahlzeiten pro Tag, oft noch Snacks zwischendurch. Doch in den letzten Jahren haben Forscherteams aus Medizin, Molekularbiologie und Neurowissenschaft belegen können, dass Fasten - über Stunden, Tage oder Wochen - auch für Menschen gesund sein und Krankheiten lindern kann.

"Wir wissen schon eine Weile, dass alle Organismen, von der einfachen Bäckerhefe bis zum Menschenaffen, von Fastenphasen gesundheitlich profitieren", sagt Andreas Michalsen, Chefarzt der Abteilung Naturheilkunde am Immanuel Krankenhaus Berlin....

 

Weiterlesen auf: http://www.spiegel.de/spiegelwissen/diaet-und-heilung-ist-fasten-ein-allheilmittel-a-1136001.html