Bauchfett schwindet, Zellen verjüngen sich

Das passiert im Körper, wenn Sie fasten - nach 1, 14 und 40 Tagen

Fasten lässt nicht nur Fettpolster schmelzen, sondern wirkt gegen Bluthochdruck, Diabetes und andere Volkskrankheiten. Warum bereits ein Tag fasten viel vermag, wie es jede Zelle verjüngt und wie Sie richtig fasten, etwa wenn Medikamente eingenommen werden.

Nach dem Karneval, zu Beginn des Frühjahrs, folgt traditionell die Fastenzeit. Früher lagen die Fasten-Motive in der Religion – die Christen glauben an das 40-Tage-Fasten von Jesus in der Wüste, auch für andere Weltreligionen wie Hinduismus, Islam und Judentum ist Fasten ein wichtiges Glaubensbekenntnis. Und obwohl es in Deutschland immer mehr Kirchenaustritte gibt, zelebrieren viele „Ungläubige“ Fasten beinahe als ein religiöses Ritual.

Fasten gehört zum Überlebensprogramm des Körpers

Fasten ist allerdings keine Diät, die von Ernährungswissenschaftlern entwickelt wurde und bestimmte Nährstoffe, etwa Kohlenhydrate oder Fett, ausschließt. „Fasten hat niemand erfunden und es ist fest in unseren Genen verankert“, erklärt Eva Lischka, Vorsitzende der Ärztegesellschaft Heilfasten und Ernährungund Chefärztin der Buchinger-Wilhemi-Klinik am Bodensee.

Weiterlesen auf focus.de... https://www.focus.de/gesundheit/familiengesundheit/fasten-das-passiert-im-koerper-wenn-sie-fasten-nach-1-7-14-und-40-tagen_id_10435570.html